Konservative Therapien
(Dazu zählen in der Orthopädie alle nicht-operativen Maßnahmen)

Knorpelkuren

Aufgrund der Häufigkeit von Knorpelschäden gibt es eine kaum überschaubare Menge von unterschiedlichen Behandlungsformen. Mir ist es ein besonderes Anliegen, hier auf wenig seriöse Produkte vollständig zu verzichten. Es gibt genügend, auch natürliche Wirkstoffe, die bei Knorpelschäden und Arthrosen sinnvoll zur Linderung der Beschwerden eingesetzt werden können. Dazu zählen die so genannten Knorpelspritzen und Knorpeltabletten, aber auch natürliche Stoffe wie Diacerin. In Österreich weitgehend unbekannt sind die rein natürlichen "unverseifbaren Öle der Avocado und Sojabohne". Mehrere hochwertige wissenschaftliche Untersuchungen haben deren gute Wirksamkeit nachweisen können, weswegen ich mich entschlossen habe, diese Therapieform meinen Patienten auch in Österreich anzubieten.

nach oben

Schmerzbehandlung


Bei Schmerzen am Bewegungsapparat ist die Diagnose der erste wichtige Schritt zur richtigen Therapie. Wichtig ist, dass z.B. gerade an der Wirbelsäule bildgebende Verfahren wie Röntgen oder MR-Tomografie alleine NICHT zur Diagnosestellung ausreichend sind. Es bedarf der exakten manuellen (also klassischen Untersuchung mit den Händen) Untersuchung durch einen erfahrenen Orthopäden. Erst bei richtig gestellter Diagnose (manchmal wird es natürlich trotzdem notwendig sein, eine Bildgebung zu verordnen) kann eine adäquate Therapie eingeleitet werden. Zu den klassischen orthopädischen Schmerztherapien zählen Manualtherapie, gezielte, reizhemmende Infiltrationen (Spritzen), Infusionen, Bandagen, Überwachung der Physiotherapie aber auch entsprechend richtig dosierte Schmerzmedikamente und manchmal auch Operationen. Nach Abklingen der akuten Schmerzphase ist das Vorbeugen neuerlicher Beschwerden durch Bewegungstherapien, Muskelaufbau, Sportoptimierung und medizinische Trainingstherapien wie z.B. im Rückentherapiecenter (Link zu Rückentherapiecenter, siehe unten) sinnvoll.

nach oben

Infiltrationsbehandlungen


Die klassische Spritze beim Orthopäden ist nicht nur eine Schmerzspritze alleine. Die Inhaltsstoffe sind auch reiz- bzw. entzündungshemmend und teilweise auch regenerierend, bekämpfen somit nicht nur Symptome sondern auch Ursachen. Eingesetzt werden sie an der Wirbelsäule (verspannte Muskulatur, gezielte Infiltrationen an Wirbelgelenke und Nervenwurzeln oder rückenmarksnahe), an Muskeln (hier auch mit Substanzen wie Hyaluronsäure oder plättchenreichem Plasma mit Wachstumsfaktoren) und an allen Gelenken (hier auch im Rahmen von Knorpelinfiltrationskuren).

nach oben

Sportorthopädische Beratung und Betreuung

Dazu zählt neben der nicht-operativen und operativen Behandlung von Sportverletzungen und Überlastungsschäden eine allgemeine Sportberatung, Reduzierung des Verletzungsrisikos, Schuhberatung und auch die notwendige Abklärung Ihres Fitnesszustandes, meist in Zusammenarbeit mit Sportinternisten, Sportwissenschaftern und Trainern.

zu medCLINICLäufercheck

Speziell für Läufer wird eine exakte Lauf- und Bewegungsanalyse (Videoanalyse) in den Räumlichkeiten der medCLINIC angeboten. Das Ziel ist nach sportorthopädischer Untersuchung und Videoanalyse eventuelle Trainings- bzw. Lauffehler zu entdecken und gezielt therapieren zu können, aber auch den geeigneten Schuh und auch ideale Einlagen zur Verhinderung von Überlastungsschäden zu finden.

nach oben

Chirotherapie

Die manuelle Medizin oder auch Chirotherapie ist die Behandlung von Störungen des Bewegungsapparates, vor allem der Nacken-Rücken-Beckenregion, durch sanfte Mobilisierungstechniken und auch Manipulationen mit den Händen des Therapeuten. Damit können häufig Beschwerden der Wirbelsäule ohne Medikamente oder Spritzen erfolgreich behandelt werden.

nach oben

Rückentherapie-Center

In der Ordination stehen moderne Rückentherapiegeräte (nach Dr. Wolff) zur Verfügung. Diese eignen sich nach der Physiotherapie ganz besonders für ein mehrmonatiges Muskelaufbau- und Vorbeugetraining. Im Gegensatz zum Krafttraining im Fitnessstudio wird hier einzigartig die tiefe Rückenmuskulatur (d.h. nicht die oberflächlichen Rücken- und Bauchmuskeln, sondern jene kleine Muskeln, die Wirbel mit Wirbel verbinden) gestärkt.

zu medCLINICMehr Info

nach oben

Schuh- und Einlagenversorgung

Nach Untersuchung und Beratung werden die Abdrücke von Ihren Füßen direkt in der Ordination abgenommen und die fertigen Einlagen können dann nach einer Woche in der Ordination abgeholt werden, wo von mir die Paßgenauigkeit überprüft wird.

nach oben

Schienenversorgung und Bandagen

Schienen und Bandagen für die wichtigsten Gelenke und Rücken sind in der Ordination in verschiedenen Größen auf Lager und können gegen Leistung des Selbstkostenanteils an die Krankenversicherung gleich mitgenommen werden.

nach oben

 

Zusätzliches medizinisches Angebot in der Privatordination
Univ.-Prof. Dr. Dorotka - medCLINIC

Physiotherapie

Medizininsche Trainingstherapie

Rückentherapiecenter nach Dr. Wolff

Osteopathie

Traditionell chinesische Medizin

Kinesiotapes

Stoßwellentherapie

Magnetfeldtherapie

Infusionsbehandlungen

Arthrosetherapie

Hauseigener Bandagist

Fußdruckmessung